Wednesday, October 29. 2008

Wilde Tiere IV - binatang berbahaya empat

Ich weiß nicht, warum die auf einmal da waren, ob es am gestrigen Dauerregen lag, der die ganze Nacht hindurch bis heute morgen anhielt, oder ob es andere Gründe waren. Ob sie tagsüber schon zu Gange waren, habe ich nicht mitbekommen, aber abends, als hier drinnen das Licht anging, sind sie in Schwärmen hereingeflogen.


Ich weiß auch nicht, was es für eine Insektenart ist, alles was ich mit Hilfe des großen Internets herausgefunden habe ist, daß es eventuell eine Termitenart sein könnte. Nichts genaues weiß man nicht. Auf jeden Fall war hier ganz schön was los.





 


Man beachte insbesondere die dritte Einstellung (Altersfreigabe: 18+, andere überspringen es bitte): Dealation & Kopulation (hehe, schöne Fremdwörter)


Und jetzt liegen hier überall Flügel rum. Toll. 

Trackbacks

  1. Seratus - einhundert

    Vor genau drei Monaten fing es hier an, von denen ich etwa zwei in Indonesien verbracht habe. Thema damals: Unterlagen sammeln fürs Visum. Aktuelles Thema: Unterlagen sammeln für die Visumsverlängerung. Ja die Welt / ist ein Karus

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

  1. Avi says:

    Das nent man Laron, das man essen kann. Sehr lecker. Als ich kind war, esse ich gerne gebratene Laron.

  2. Gitte says:

    Wenn Du doch so gerne einkaufen gehst, dann halte doch mal Ausschau nach Moskitonetzen... das sind so Dinger, die macht man in die Fenster, damit das ganze Viehzeug draußen bleibt. Falls Du keine findest, sag mir einfach bescheid, dann bringe ich welche mit.
    Ich will keine Viecher in meinem (also unserem) Bett!!!!!

    Mein Bett gehört mir!

  3. Arne P. says:

    Moskitonetz ist vorm Fenster, das hält das Viehzeug auch fern aus dem Schlafzimmer, allerdings bringt das nichts, wenn das Fenster offen ist :-)

    Das einzige was im Schlafzimmer rumläuft sind Cicak (kleine Eidechsen), aber die machen nix und hauen immer sofort ab, wenn man sich bewegt.


Add Comment