Sunday, October 19. 2008

Der Wasserkocher

Es war einmal ein Wasserkocher, der stand in der Küche rum und kochte fleißig Wasser vor sich hin. Bis eines Tages es Puff macht und die Kühe umfallen, und die Häuser und Bäume und ... äh, so ähnlich.


Auf jeden Fall hat der Wasserkocher, von dem jeder TÜV-Ingenieur Alpträume kriegen würde, sich mit einem lauten Knall aus dem Diesseits verabschiedet. Aus irgendeinem Grunde -- wahrscheinlich Fehlbedienung, aber ich habe keine Bedienungsanleitung dafür, um nachzuschauen, wie es denn richtig gewesen wäre  -- ist nach dem Kochen und nachdem ich den Stecker schon rausgezogen hatte der Heizstab auseinandergefallen. Ich war grade am Gasherd am kochen ... puh, was ein Schreck. Es hat dann auch ein bißchen zu Stinken angefangen und das ganze Programm ...

Deutlich zu sehen: die Heizspirale, die eigentlich innerhalb des Rohres verlaufen sollte, das jetzt am Boden liegt, nicht mehr auf der linken Seite des Kochers befestigt ist. Der Kocher funktionierte so: Wasser rein, Stecker reinstecken, warten bis das Wasser kocht, Stecker raus, Wasser ausgießen. Aus irgendeinem Grund ist das total vertrauenserweckende Ding (hat es immerhin 19 Tage ausgehalten) dann auseinandergefallen ... hatte ich ehrlich gesagt auch mit gerechnet.



Beim Einkaufen heute habe ich dann gleich mal einen neuen Wasserkocher erstanden. Hier haben nämlich die Geschäfte auch sonntags auf, da samstags ja Arbeitstag ist. Sonntags ist dann für viele die einzige Möglichkeit, Einkaufen zu gehen.


In der Elektroabteilung des Supermarktes habe ich dann das folgende Gerät erstanden:


 


Nur 129.000 Rp., also etwa etwas unter 10 Euro. Das andere Modell hat unter 50.000 Rp gekostet ... naja, so lange hats dann auch gehalten. Mein neuer Kocher hat auf jeden Fall eine abnehmbare Kanne und eine automatische Abschaltung, hatte der andere beides nicht. Vielleicht war es auch gar nicht so schlecht, daß der rusuk (kaputt) gegangen ist.


Und jetzt koche ich mir zum Testen erstmal einen frischen balinesischen Kaffee.

Trackbacks

  1. Rupiah auf Zehnjahrestief

    Grade in der Zeitung gelesen: "Rupiah tips 10-year low before BI intervenes" (BI = Bank Indonesia). Trifft sich ganz gut, da ich grade kräftig am Reisen buchen bin und das meiste in Rupiah bezahle. Nur mal schauen, daß die die Preise

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

  1. ms says:

    bin sehr beeindruckt, so viel über indonesische wasserkocher zu erfahren. auf jeden fall freuts mich, dass es dir gut geht und dass der arnep-humor nicht gelitten hat.. *g*/ gruß in die ferne/ ms


Add Comment